BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin X-LIC-LOCATION:Europe/Berlin BEGIN:DAYLIGHT TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 TZNAME:CEST DTSTART:19700329T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=3;BYDAY=-1SU END:DAYLIGHT BEGIN:STANDARD TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 TZNAME:CET DTSTART:19701025T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=10;BYDAY=-1SU END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_222293 DTSTAMP:20181213T101922 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190109T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190109T203000 SUMMARY:Eine Stunde Stille im Kontemplativen Gebet DESCRIPTION:Halt an\, wo läufst du hin? Der Himmel ist in dir. Suchst du Gott anderswo\, du fehlst ihn für und für. Angelus Silesius\r\n\r\nEine Stunde Stille im Kontemplativen Gebet\r\n\r\nTermine jeden Mittwoch außer 7. August bis 4. September 2019 25. Dezember 2019 bis 1. Januar 2020\r\n\r\n19.30 bis 20.30 Uhr in der Fastenzeit bis 21.00 Uhr\r\n\r\n Impuls zum Ankommen 2 x 25 Minuten Kontemplatives Gebet im Sitzen dazwischen meditatives Gehen im Raum zum Abschluss beten wir das Vaterunser \r\n\r\nOrt Südturm\, Raum T1.33\r\n\r\nInformationen Abteilung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421-590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ATTACH:http://www.schloss-hirschberg.de/fileadmin/domains/hirschberg/fort-und-weiterbildung/Flyer_Kontemplation_web.pdf RRULE:FREQ=WEEKLY;INTERVAL=1;BYDAY=WE;UNTIL=20190731T193000Z END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224012 DTSTAMP:20181221T105106 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190524T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190524T170000 SUMMARY:Verleiblichtes Wort DESCRIPTION:Angebot auch für Ehrenamtliche\r\n\r\nEinführung in die Theorie und Praxis des ganzheitlichen Rezitierens von Bibeltexten nach Marcel Jousse SJ (1886-1961) und Einübung von kurzen Bibelrezitativen.\r\n\r\nUnsere Zivilisation und unsere Kultur haben sich derart an den schriftlichen Austausch und an die schriftliche Bewahrung von Wissen gewöhnt\, dass die mündliche Weitergabe des Wortes Gottes darin keinen Platz mehr zu haben scheint. »Der christliche Glaube ist jedoch nicht eine Buchreligion. Das Christentum ist die Religion des Wortes Gottes\, nicht eines schriftlichen stummen Wortes\, sondern des menschgewordenen\, lebendigen Wortes.« (Bernhard von Clairvaux\, hom. miss. 4\,11)\r\n\r\nBeim gemeinsamen Erlernen von Bibelversen auf ganzheitliche Weise entdecken wir eine neue Umgangsform mit dem Wort Gottes\, das in uns Fleisch werden will und uns ganz erfüllen und bewegen will.\r\n\r\nReferentin Clara-Elisabeth Vasseur Diplomphilosophin\, Schülerin von Marcel Jousse\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 10. Mai 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224627 DTSTAMP:20190103T104246 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190605T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190605T170000 SUMMARY:Gewissensbildung – ein lebenslanger Prozess DESCRIPTION:Nur für Priester und Diakone\r\n\r\nDas Gewissen gehört zu dem\, was in der Hl. Schrift "Herz" genannt wird. Es ist Quelle und Regulator personal-sozialer Reifung. Es vermag zum Garanten unserer Freiheit zu werden. Freilich ist es leicht irritierbar und kann auch irren. Das Gewissen unterstützt uns um so besser bei unseren Entscheidungen\, je mehr es lebenslang weiterentwickelt und vertieft wird. Damit sind die Themen für den Weiterbildungstag angedeutet: Es geht um die Fragen: was das Gewissen ist\, wodurch es irritiert werden kann\, wie es sich weiterentfaltet zu fortschreitender Ermöglichung unserer Selbständigkeit und Beziehungsfähigkeit.\r\n\r\nReferent Prof. Dr. Stephan E. Müller\r\n\r\nAnmeldeschluss 24. Mai 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229039 DTSTAMP:20190207T132434 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190607T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190608T170000 SUMMARY:Ein Ruhetag im Schloss DESCRIPTION:"Wirklich\, der Herr ist an diesem Ort und ich wusste es nicht." Gen 28\,16\r\n\r\nDer "Ruhetag im Schloss" ist eine Einladung\, sich selbst ein außergewöhnliches Geschenk zu machen – für einen Tag aus der Geschäftigkeit des Alltags heraustreten und den Blick auf das eigene Leben neu ausrichten! Die Anreise ist bei den zweitägigen Terminen bereits am Freitagabend\, um sich einstimmen zu können und zur Ruhe zu kommen. Der Samstag ist gedacht als Tag der Einkehr\, der von Impulsen zur Geschichte des Ortes und seinen christlichspirituellen Wurzeln geprägt ist. Die landschaftliche Umgebung und die sakralen Räume des Hauses laden ein\, sich zusammen mit anderen auf die Suche nach sich selbst und nach Gott zu machen. Zeiten in der gemeinsamen Runde und Zeiten zum Alleinsein wechseln einander ab.\r\n\r\nLeitung Gabriele Rohrbach Mitarbeiterin für geistliche Angebote im Schloss Hirschberg\r\n\r\nKosten 77\,50 € inkl. Übernachtung und Vollpension Beginn 18 Uhr mit dem Abendessen Ende am Folgetag 17 Uhr\r\n\r\nAnmeldung bis 12 Tage vor dem Termin Sekretariat Sigrid Leidl Abteilung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421-590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224598 DTSTAMP:20190103T094726 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190608T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190608T170000 SUMMARY:"Der Seele Heimat ist der Sinn" Elisabeth Lukas DESCRIPTION:Angebot auch für Ehrenamtliche\r\n\r\nImpulse aus der Logotherapie zu einem wert- und sinngeleiteten Handeln\r\n\r\nDie Logotherapie ist eine wert- und sinnzentrierte Form der Psychotherapie\, deren Grundlagen unter anderem in Pädagogik\, Medizin und Wirtschaft Anwendung finden. Sie wurde von dem österreichischen Arzt und Philosophen Viktor E. Frankl (1905-1997) begründet. Logotherapie sieht den Menschen als »ein Wesen auf der Suche nach Sinn« (Frankl). Wird dieser "Wille zum Sinn" dauerhaft frustriert\, stellt sich ein inneres Unwohlsein ein\, das bis zur seelischen Erkrankung führen kann. Wie aber kann in konkreten Situationen Sinn im Spannungsfeld zwischen Freiheit und gegebenen Umständen gefunden und verwirklicht werden? Die Fortbildung möchte Einblick geben in die Grundzüge der Logotherapie Viktor Frankls und Impulse setzen\, eigene sinnvolle Einstellungs- und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.\r\n\r\nReferentin Kathrin Rességuier\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 27. Mai 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229025 DTSTAMP:20190207T123956 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190611T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190611T170000 SUMMARY:Schmerz - ein ganzheitliches existentielles Ereignis DESCRIPTION:Angebot auch für Ehrenamtliche Frei sein im Schmerz. Wie können die eigenen Ressourcen entdeckt werden? Schmerz hat eine körperliche\, aber auch psychische\, soziale und spirituelle Dimension. Erkenntnisse aus der Schmerzforschung geben uns ein Verständnis über die Entstehung\, Wahrnehmung und Behandlung von Schmerzen. Welche Vorerfahrungen und Einstellungen der betroffenen Personen und der Umgebung sind hilfreich\, welche hinderlich im Umgang mit Schmerzen? Wie können die eigenen Ressourcen entdeckt werden? Wir lernen einen neuen Blick auf den Schmerz zu entwickeln. Frei sein im Schmerz – geht das? Das Seminar richtet sich an Personen in der pastoralen Arbeit und an Betroffene.\r\n\r\nReferentin Dr. med. Gabriele Müller\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 · 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss\r\n\r\n29. Mai 2019\r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_222332 DTSTAMP:20181213T115601 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190617T143000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190621T130000 SUMMARY:Kontemplationswoche im Schloss Hirschberg DESCRIPTION:Unsere letzte und tiefste Identität ist noch verborgen und schlummert tief in uns. Wir suchen sie und haben schon jetzt eine Ahnung davon. Herzlich willkommen zu fünf stillen Tagen mit der Einführung in das schweigende Gebet! Eingeladen sind pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie alle anderen am Herzensgebet Interessierte.\r\n\r\nBeginn Montag\, 17. Juni 2019 um 14.30 Uhr mit Kaffee Ende Freitag\, 21. Juni 2019 um 13.00 Uhr mit dem gemeinsamen Mittagessen\r\n\r\nLeitung Gabriele Rohrbach Kosten 318\,15 € inkl. Übernachtung und Vollpension\r\n\r\n Gestaltung Schweigekurs Kontemplation Impulstexte achtsames Gehen Leibspürübungen Zeit für Spaziergänge in der Natur Möglichkeit zu Einzelgesprächen und zur Mitfeier der Liturgie \r\n\r\nDie Teilnehmerzahl ist begrenzt.\r\n\r\nPersönliche Anmeldung telefonisch erbeten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bequeme und warme Kleidung wird empfohlen.\r\n\r\nAnmeldung bis 5. Juni 2019\r\n\r\nFort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ATTACH:http://www.schloss-hirschberg.de/fileadmin/domains/hirschberg/fort-und-weiterbildung/Flyer_Kontemplation_web.pdf END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_212434 DTSTAMP:20181016T090115 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190617T153000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190621T130000 SUMMARY:Den Glauben weitergeben – meine tägliche Arbeit! DESCRIPTION:Von den menschlichen Voraussetzungen einer professionellen Glaubenspädagogik\r\n\r\nWie kann das gehen: den Glauben professionell als Erwerbsarbeit weitergeben? Den eigenen Glauben miteinander zu teilen – das ist nicht nur eine Mission\, sondern das ist auch ein Bildungsprozess. Denn gerade der christliche Glaube verbindet Vernunft\, Sinnlichkeit und Gefühle in einer Art und Weise miteinander\, dass Sinn im Alltag gefunden werden kann. Wie aber kann ein solcher Mitteilungs- und Bildungsprozess durch Hauptamtliche in der Kirche initiiert werden?\r\n\r\nDrei Wegweiser geben Antworten:\r\n\r\n es braucht die eigene Person als Spiegel für Zweifel und Vergewisserung in der Gemeinde es braucht ein Miteinander für Glaubensbeziehung und Lebensgespräch\, es braucht ein pädagogisch-therapeutisches Handwerkszeug\, um Segen und Gefährdungen in der Seelsorge einschätzen zu können. \r\n\r\nDas Seminar\r\n\r\n gibt einen Einblick in die tiefenpsychologisch fundierte Pädagogik der tf TZI. fördert Werteorientierung und Sinnfindung im Glauben an Gott und an den Menschen. bietet Methodentraining und Reflexion \r\n\r\nReferenten: Dr. theol. Bettina Sophia Karwath\, Diözese Eichstätt\, Clemens Beck\, Pflegedirektor\, Lauftherapeut\, Berlin\r\n\r\nKursgebühr 290\,-- € Pension 245\,-- € im EZ mit DU/WC LOCATION:Haus Werdenfels ATTACH:http://www.schloss-hirschberg.de/fileadmin/domains/hirschberg/fort-und-weiterbildung/Glaube_im_Alltag_Juni_2019_Mail.pdf END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224599 DTSTAMP:20190103T095527 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190621T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190621T170000 SUMMARY:Suchtgefährdung, Selbstfürsorge und Fürsorgepflicht DESCRIPTION:Suchtgefährdung betrifft kirchliche und weltliche Institutionen sowie deren Mitarbeiter gleichermaßen. Das Problem besteht regelmäßig darin\, diese Gefährdung erst einmal zu erkennen und wahrhaben zu wollen. Gerade für Verantwortungsträger stellt sich die Frage\, wie sich – im Rahmen von Selbstfürsorge und Fürsorgepflicht – eine wirkungsvolle Prävention und Intervention bewerkstelligen lässt. Weil es unangenehm und schwierig ist\, die Sorge zum Ausdruck zu bringen\, dass eine Suchtgefährdung oder gar Suchterkrankung vorliegen könnte\, oder aus falsch verstandener Solidarität\, werden solche Gespräche lange vermieden. Zu lange. Die Zahlen sprechen für sich: "9\,5 Mio. Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Durchschnittlich werden pro Kopf der Bevölkerung jährlich zehn Liter reinen Alkohols konsumiert. Etwa 1\,3 Mio. Menschen gelten als alkoholabhängig. Nur etwa 10 Prozent unterziehen sich einer Therapie – oft erst viel zu spät nach 10 bis 15 Jahren einer Abhängigkeit.\r\n\r\nJedes Jahr sterben in Deutschland rund 20.000 Menschen an den direkten und indirekten Folgen ihres Alkoholmissbrauchs. Die volkswirtschaftlichen Kosten belaufen sich auf 26\,7 Milliarden Euro\, davon sind allein 7\,4 Milliarden direkte Kosten für das Gesundheitssystem."\r\n\r\n(Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung\, 2018: www.drogenbeauftragte.de/themen/suchtstoffe-und-abhaengigkeiten/alkohol/situation-in-deutschland.html)\r\n\r\nReferent Dr. psych. Stefan Dobiasch\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 7. Juni 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224600 DTSTAMP:20190103T100657 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190622T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190622T170000 SUMMARY:Suchtgefährdung, Selbstfürsorge und Fürsorgepflicht DESCRIPTION:Suchtgefährdung betrifft kirchliche und weltliche Institutionen sowie deren Mitarbeiter gleichermaßen. Das Problem besteht regelmäßig darin\, diese Gefährdung erst einmal zu erkennen und wahrhaben zu wollen. Gerade für Verantwortungsträger stellt sich die Frage\, wie sich – im Rahmen von Selbstfürsorge und Fürsorgepflicht – eine wirkungsvolle Prävention und Intervention bewerkstelligen lässt. Weil es unangenehm und schwierig ist\, die Sorge zum Ausdruck zu bringen\, dass eine Suchtgefährdung oder gar Suchterkrankung vorliegen könnte\, oder aus falsch verstandener Solidarität\, werden solche Gespräche lange vermieden. Zu lange. Die Zahlen sprechen für sich: "9\,5 Mio. Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Durchschnittlich werden pro Kopf der Bevölkerung jährlich zehn Liter reinen Alkohols konsumiert. Etwa 1\,3 Mio. Menschen gelten als alkoholabhängig. Nur etwa 10 Prozent unterziehen sich einer Therapie – oft erst viel zu spät nach 10 bis 15 Jahren einer Abhängigkeit.\r\n\r\nJedes Jahr sterben in Deutschland rund 20.000 Menschen an den direkten und indirekten Folgen ihres Alkoholmissbrauchs. Die volkswirtschaftlichen Kosten belaufen sich auf 26\,7 Milliarden Euro\, davon sind allein 7\,4 Milliarden direkte Kosten für das Gesundheitssystem."\r\n\r\n(Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung\, 2018: www.drogenbeauftragte.de/themen/suchtstoffe-und-abhaengigkeiten/alkohol/situation-in-deutschland.html)\r\n\r\nReferent Dr. psych. Stefan Dobiasch\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 7. Juni 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_212631 DTSTAMP:20181016T154119 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190626T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190627T190000 SUMMARY:Die Herausforderung der Teamarbeit für Hauptamtliche in der Kirche (3. Modul) LOCATION:Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229035 DTSTAMP:20190207T130942 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190708T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190708T093000 SUMMARY:Tag der pastoralen Mitarbeiter/innen in der Willibaldswoche DESCRIPTION:Referent Hwst. H. Weihbischof Dr. Michael Gerber\, Erzdiözese Freiburg\r\n\r\nThema Pastoral am Puls\r\n\r\nOrt Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Weitere Informationen unter www.willibaldswoche.de\r\n\r\nTermin Montag\, 8. Juli\r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nnicht erforderlich LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_212416 DTSTAMP:20181016T083401 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190712T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190714T130000 SUMMARY:Wo bleibt der Innere Mensch? Orientierungsseminar für die zertifizierte Weiterbildung in der tf TZI/IR DESCRIPTION:Die Arbeit läuft\, der Alltag gestaltet sich wie gewohnt. Eigentlich scheint alles in Ordnung. Und doch schleicht sich ein inneres Gefühl der Erschöpfung\, der Langeweile oder der Überdrüssigkeit ein.\r\n\r\nVielfach liegt dies daran\, dass einfach die Frage nach dem\, was uns zuinnerst ausmacht\, nicht beantwortet ist. Die Bedürfnisse der Seele nach Innerlichkeit und Individualität\, nach Beziehung und Vertrauen kommen zu kurz. Das Seminar gibt einen Einblick in die tiefen-psychologisch fundierte Pädagogik der tf TZI. Sie fördert Werteorientierung und Sinnfindung im Glauben an Gott und an den Menschen. Psychologisch-methodische Arbeit und theologisch-pastorale Reflexion wechseln ab.\r\n\r\nDieses Orientierungsseminar kann als „Schnupperkurs“ für die Weiterbildung in der tf TZI/IR angerechnet werden\, die nach insgesamt 6 Einheiten 2020 endet.\r\n\r\nGenaue Ausschreibung und Termine können angefordert werden.\r\n\r\nKursleitung\, Institut Simone Weil Frau Dr. theol. Bettina-Sophia Karwath Frau Dr. med. Gabriele Müller\, Frankfurt/Main Herr Prof. em. Ulrich Willers\, KU Eichstätt Frau Claudia Höhendinger\, StR. Straubing\r\n\r\nKursgebühr 160\,-- € Pension 135\,-- € im EZ mit DU/WC\r\n\r\nAnmeldung anmeldung@haus-werdenfels.de Anmeldeschluss bitte in Werdenfels erfragen\r\n\r\nHaus Werdenfels Waldweg 15 93152 Nittendorf LOCATION:Haus Werdenfels ATTACH:http://www.schloss-hirschberg.de/fileadmin/domains/hirschberg/fort-und-weiterbildung/Flyer_Orientierungsseminar_2019_Mail.pdf END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229041 DTSTAMP:20190207T132629 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190713T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190713T180000 SUMMARY:Ein Ruhetag im Schloss DESCRIPTION:"Wirklich\, der Herr ist an diesem Ort und ich wusste es nicht." Gen 28\,16\r\n\r\nDer "Ruhetag im Schloss" ist eine Einladung\, sich selbst ein außergewöhnliches Geschenk zu machen – für einen Tag aus der Geschäftigkeit des Alltags heraustreten und den Blick auf das eigene Leben neu ausrichten! Die Anreise ist bei den zweitägigen Terminen bereits am Freitagabend\, um sich einstimmen zu können und zur Ruhe zu kommen. Der Samstag ist gedacht als Tag der Einkehr\, der von Impulsen zur Geschichte des Ortes und seinen christlichspirituellen Wurzeln geprägt ist. Die landschaftliche Umgebung und die sakralen Räume des Hauses laden ein\, sich zusammen mit anderen auf die Suche nach sich selbst und nach Gott zu machen. Zeiten in der gemeinsamen Runde und Zeiten zum Alleinsein wechseln einander ab.\r\n\r\nLeitung Gabriele Rohrbach Mitarbeiterin für geistliche Angebote im Schloss Hirschberg\r\n\r\nKosten 77\,50 € inkl. Übernachtung und Vollpension Beginn 18 Uhr mit dem Abendessen Ende am Folgetag 17 Uhr\r\n\r\nAnmeldung bis 12 Tage vor dem Termin Sekretariat Sigrid Leidl Abteilung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421-590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224619 DTSTAMP:20190103T101658 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190729T160000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190805T140000 SUMMARY:Fastenkurs DESCRIPTION:Angebot auch für Ehrenamtliche\r\n\r\nAuf die Stimme unserer Seele hören durch Heilfasten nach Anweisung der hl. Hildegard von Bingen\, und Selbstbesinnung durch die Erstellung eines persönlichen Mandala nach C.G. Jung.\r\n\r\nDieser Kurs will aufmerksam machen auf den "Inneren Lehrer"\, d.h. auf das persönliche tiefe Wissen um Sinn und Sinnfindungswege in der bisherigen Lebensgeschichte.\r\n\r\nDie hl. Hildegard von Bingen\, (gest. 1098) ist uns als christliche Mystikerin bekannt\, denn sie war in besonderer Weise erfüllt von der Weisheit und Schönheit Gottes in der Natur und besonders in der Seele des Menschen.\r\n\r\nWir richten uns in diesem Kurs nach ihrem Wort: Wir müssen auf die Stimme unserer Seele hören\, wenn wir gesund bleiben wollen. Sowohl das reinigende Fasten wie auch die bildliche Gestaltung eines persönlichen "Mandala" (aus dem Sanskrit: "Das Ganze") dienen unserer leiblichen\, psychischen und geistigen Gesundheit und insbesondere dem Hören auf die »Stimme unserer Seele«. Dazu hat C.G. Jung als Psychotherapeut\, Arzt und Seelenforscher erfahren\, dass gerade Menschen in der Krise besonders hellsichtig sind für das Wesentliche in ihrem Leben.\r\n\r\nDie Kenntnis für das Wesentliche gleicht nach christlicher Überzeugung immer einer Erleuchtung durch den Heiligen Geist.\r\n\r\nReferentinnen Ruth Seubert Theresia-Maria Pfitzner Heidrun Fischer\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 17. Juli 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229024 DTSTAMP:20190207T123603 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190802T143000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190803T163000 SUMMARY:Leiblichkeit als Essential menschlichen Daseins DESCRIPTION:Angebot auch für Ehrenamtliche\r\n\r\nLeiblichkeit als Essential des menschlichen Daseins oder »Wisst Ihr nicht\, dass Euer Leib der Tempel des Heiligen Geistes ist\, der in Euch wohnt« (1. Kor. 6\, 19) In der Fortbildung geht es um die geistig-religiöse Dimension des Leibes als Ort der Offenbarung. Die zwei Tage bieten eine prozesshaft orientierte Annäherung »in der Berufung eines jeden\, einer jeden Getauften zur Heiligkeit – und damit in der Berufung zur Übernahme der Gastfreundschaft des Menschgewordenen im eigenen Lebensstil bzw. im ›Sich–Durchlässig–machen‹ auf dieses christologische Umsonst hin.«\r\n\r\n Referentin Kirsten Klotz\r\n\r\n Ort Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 · 92339 Beilngries\r\n\r\n Anmeldeschluss 18. April 2019 für 2. Mai 2019 19. Juli 2019 für 2. August 2019\r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_223453 DTSTAMP:20181219T090017 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190911T193000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190911T203000 SUMMARY:Eine Stunde Stille im Kontemplativen Gebet DESCRIPTION:Halt an\, wo läufst du hin? Der Himmel ist in dir. Suchst du Gott anderswo\, du fehlst ihn für und für. Angelus Silesius\r\n\r\nEine Stunde Stille im Kontemplativen Gebet\r\n\r\nTermine jeden Mittwoch außer 7. August bis 4. September 2019 25. Dezember 2019 bis 1. Januar 2020\r\n\r\n19.30 bis 20.30 Uhr in der Fastenzeit bis 21.00 Uhr\r\n\r\n Impuls zum Ankommen 2 x 25 Minuten Kontemplatives Gebet im Sitzen dazwischen meditatives Gehen im Raum zum Abschluss beten wir das Vaterunser \r\n\r\nOrt Südturm\, Raum T1.33\r\n\r\nInformationen Abteilung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421-590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg ATTACH:http://www.schloss-hirschberg.de/fileadmin/domains/hirschberg/fort-und-weiterbildung/Flyer_Kontemplation_web.pdf RRULE:FREQ=WEEKLY;INTERVAL=1;BYDAY=WE;UNTIL=20191218T183000Z END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224679 DTSTAMP:20190103T144217 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190913T170000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190914T170000 SUMMARY:"Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet!" DESCRIPTION:Friedrich Nietzsche: Atheist oder radikaler Gottsucher?\r\n\r\n"Mit dem radikalen Gegensatz zwischen Dionysos und dem gekreuzigten Christus skizziert Nietzsche mit geniehafter Sprache die philosophischtheologischen Entwicklungen der (Post-)Moderne. In heutiger Zeit\, wo Menschen scheinbar in keiner Weise Gott vermissen\, Kirchgang\, Theologiestudium und priesterliche Berufung als exotische 'Auslaufmodelle' gesehen werden\, gilt es\, sich dieser Weichenstellungen zu vergewissern. So soll u.a. mit Texten Romano Guardinis und Joseph Ratzingers gefragt werden: Wie 'gelingen' (anthropologische und liturgische) Gotteserfahrungen\, gerade weil ER am stärksten gegenwärtig sein kann\, wo er schmerzlich vermisst wird?"\r\n\r\nVortrag/Textlektüre/Gespräch\r\n\r\nReferent Dr. Albrecht Voigt\r\n\r\nAnmeldeschluss 30. August 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229043 DTSTAMP:20190207T132752 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190913T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190914T170000 SUMMARY:Ein Ruhetag im Schloss DESCRIPTION:"Wirklich\, der Herr ist an diesem Ort und ich wusste es nicht." Gen 28\,16\r\n\r\nDer "Ruhetag im Schloss" ist eine Einladung\, sich selbst ein außergewöhnliches Geschenk zu machen – für einen Tag aus der Geschäftigkeit des Alltags heraustreten und den Blick auf das eigene Leben neu ausrichten! Die Anreise ist bei den zweitägigen Terminen bereits am Freitagabend\, um sich einstimmen zu können und zur Ruhe zu kommen. Der Samstag ist gedacht als Tag der Einkehr\, der von Impulsen zur Geschichte des Ortes und seinen christlichspirituellen Wurzeln geprägt ist. Die landschaftliche Umgebung und die sakralen Räume des Hauses laden ein\, sich zusammen mit anderen auf die Suche nach sich selbst und nach Gott zu machen. Zeiten in der gemeinsamen Runde und Zeiten zum Alleinsein wechseln einander ab.\r\n\r\nLeitung Gabriele Rohrbach Mitarbeiterin für geistliche Angebote im Schloss Hirschberg\r\n\r\nKosten 77\,50 € inkl. Übernachtung und Vollpension Beginn 18 Uhr mit dem Abendessen Ende am Folgetag 17 Uhr\r\n\r\nAnmeldung bis 12 Tage vor dem Termin Sekretariat Sigrid Leidl Abteilung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421-590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_212632 DTSTAMP:20181016T154126 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190925T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190926T190000 SUMMARY:Die Herausforderung der Teamarbeit für Hauptamtliche in der Kirche (4. Modul) LOCATION:Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229036 DTSTAMP:20190207T131408 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20190927T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20190927T093000 SUMMARY:Chemie trifft Spiritualität. Geistliche und chemische Prozesse. Ein Experiment DESCRIPTION:Studientag für Geistliche Begleiter(innen) Der Studientag dient dazu\, sich deutlicher bewusst zu werden\, was ein geistlicher Prozess ist und was er sein kann: Was kann ich in der Geistlichen Begleitung »machen« und was nicht; was beeinflussen und was geschieht. Welche Rolle spielen dabei äußere Faktoren und die innere Disposition. Um diese und ähnliche Fragen geht es an diesem Tag. Anschaulich werden die Fragen anhand zweier Experimente\, die jede(r) Teilnehmer(in) selbst durchführt und anschließend für sich und in der Gruppe reflektiert. Die Referentin ist promovierte Chemikerin mit Lehrauftrag\, Geistliche Begleiterin\, in der ignatianischen Spiritualität zuhause. In den letzten Jahren kombiniert sie »mit wachsender Begeisterung Elemente aus Chemie und Spiritualität«.\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg\r\n\r\nReferentin Dr. Margit Maar-Stumm\, Chemikerin\, Dozententätigkeit\, Geistliche Begleiterin\, Seminare in experimenteller Chemie mit Gruppen im Alter von 4-80 Jahren\, Workshops zum Thema Chemie und Spiritualität\r\n\r\nLeitung Dr. Michael Kleinert\, Pfarrer Christina Noe\, Pastoralreferentin\r\n\r\nInformation und Anmeldung Exerzitienreferat Bistum Eichstätt\r\n\r\nTermin\r\n\r\nFreitag\, 27. September LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229046 DTSTAMP:20190207T133209 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191012T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191012T180000 SUMMARY:Ein Ruhetag im Schloss DESCRIPTION:"Wirklich\, der Herr ist an diesem Ort und ich wusste es nicht." Gen 28\,16\r\n\r\nDer "Ruhetag im Schloss" ist eine Einladung\, sich selbst ein außergewöhnliches Geschenk zu machen – für einen Tag aus der Geschäftigkeit des Alltags heraustreten und den Blick auf das eigene Leben neu ausrichten! Die Anreise ist bei den zweitägigen Terminen bereits am Freitagabend\, um sich einstimmen zu können und zur Ruhe zu kommen. Der Samstag ist gedacht als Tag der Einkehr\, der von Impulsen zur Geschichte des Ortes und seinen christlichspirituellen Wurzeln geprägt ist. Die landschaftliche Umgebung und die sakralen Räume des Hauses laden ein\, sich zusammen mit anderen auf die Suche nach sich selbst und nach Gott zu machen. Zeiten in der gemeinsamen Runde und Zeiten zum Alleinsein wechseln einander ab.\r\n\r\nLeitung Gabriele Rohrbach Mitarbeiterin für geistliche Angebote im Schloss Hirschberg\r\n\r\nKosten 77\,50 € inkl. Übernachtung und Vollpension Beginn 18 Uhr mit dem Abendessen Ende am Folgetag 17 Uhr\r\n\r\nAnmeldung bis 12 Tage vor dem Termin Sekretariat Sigrid Leidl Abteilung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421-590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229028 DTSTAMP:20190207T125219 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191022T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191022T170000 SUMMARY:"Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet!" DESCRIPTION:Friedrich Nietzsche: Atheist oder radikaler Gottsucher? »Mit dem radikalen Gegensatz zwischen Dionysos und dem gekreuzigten Christus skizziert Nietzsche mit geniehafter Sprache die philosophischtheologischen Entwicklungen der (Post-)Moderne. In heutiger Zeit\, wo Menschen scheinbar in keiner Weise Gott vermissen\, Kirchgang\, Theologiestudium und priesterliche Berufung als exotische ›Auslaufmodelle‹ gesehen werden\, gilt es\, sich dieser Weichenstellungen zu vergewissern. So soll u.a. mit Texten Romano Guardinis und Joseph Ratzingers gefragt werden: Wie ›gelingen‹ (anthropologische und liturgische) Gotteserfahrungen\, gerade weil ER am stärksten gegenwärtig sein kann\, wo er schmerzlich vermisst wird?« Vortrag/Textlektüre/Gespräch\r\n\r\nReferent Dr. Albrecht Voigt\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 · 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 10. Oktober 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229029 DTSTAMP:20190207T125436 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191023T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191023T170000 SUMMARY:"Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet!" DESCRIPTION:»Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet!« Friedrich Nietzsche: Atheist oder radikaler Gottsucher? »Mit dem radikalen Gegensatz zwischen Dionysos und dem gekreuzigten Christus skizziert Nietzsche mit geniehafter Sprache die philosophischtheologischen Entwicklungen der (Post-)Moderne. In heutiger Zeit\, wo Menschen scheinbar in keiner Weise Gott vermissen\, Kirchgang\, Theologiestudium und priesterliche Berufung als exotische ›Auslaufmodelle‹ gesehen werden\, gilt es\, sich dieser Weichenstellungen zu vergewissern. So soll u.a. mit Texten Romano Guardinis und Joseph Ratzingers gefragt werden: Wie ›gelingen‹ (anthropologische und liturgische) Gotteserfahrungen\, gerade weil ER am stärksten gegenwärtig sein kann\, wo er schmerzlich vermisst wird?« Vortrag/Textlektüre/Gespräch\r\n\r\nReferent Dr. Albrecht Voigt\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 · 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss\r\n\r\n10. Oktober 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229027 DTSTAMP:20190207T124651 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191024T143000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191024T180000 SUMMARY:Informationen rund um das Arbeitsrecht DESCRIPTION:Der Beruf des Pfarrers bringt nicht nur seelsorgliche Aufgaben mit sich\, sondern auch Rechte und Pflichten von Verwaltung und Arbeitsrecht. Dabei entstehen in der pastoralen Praxis Fragen\, die z.B. Kirchenstiftungen\, Kirchenverwaltungsaufgaben oder Arbeitsverträge betreffen. Es ergeht herzliche Einladung zu einem Informationsnachmittag an zwei Auswahlterminen.\r\n\r\nReferent/Referentin OR Rainer Kastl Danuta Waldau HA I Zentralverwaltung BO Diözese Eichstätt\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 · 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 8. Mai 2019 für 20. Mai 2019 11. Oktober 2019 für 24. Oktober 2019\r\n\r\nAnmeldung\r\n\r\nFort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_212486 DTSTAMP:20181016T095420 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191027T153000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191027T160000 SUMMARY:Weiterbildung in der tf TZI/IR LOCATION:Haus Werdenfels END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229033 DTSTAMP:20190207T130536 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191030T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191030T093000 SUMMARY:Kontaktstudium für alle pastoralen Mitarbeiter/innen DESCRIPTION:Ort Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 · 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldung in der Personalkammer\r\n\r\nTermine zur Auswahl Mittwoch\, 30. Oktober oder Dienstag\, 5. Novmeber LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224620 DTSTAMP:20190103T101947 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191105T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191105T170000 SUMMARY:Seelsorge durch Gespräch und Kommunikation DESCRIPTION:Gespräch und Kommunikation sind wesentliche Bereiche seelsorgerlichen Wirkens. Nicht nur in Notsituationen sind Seelsorger als Gesprächspartner gesucht und angefragt. Manchmal erfährt man als Seelsorger erst nach längerer Zeit\, dass ein Gespräch oder eine kurze Bemerkung in einer bestimmten Situation auf einen Menschen sehr ermutigend und seine Seele bestärkend gewirkt hat. Andererseits kann ein ungünstiges Wort zur falschen Zeit genau das Gegenteil bewirken. Was und wie in der Seelsorge geredet und kommuniziert wird\, kann also entscheidend sein für den seelsorgerlichen "Erfolg". Für Seelsorger/innen ist es daher wichtig\, darüber zu reflektieren\, worauf es bei Gesprächen und anderen Formen der Kommunikation in der Seelsorge ankommt. In dieser Fortbildungseinheit werden grundlegende Themen zu Seelsorge allgemein sowie zu Gespräch und Kommunikation in der Seelsorge thematisiert und reflektiert.\r\n\r\nReferent Pfr. Neufanger\, Dipl.-Theol.\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 24. Oktober 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229034 DTSTAMP:20190207T130657 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191105T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191105T093000 SUMMARY:Kontaktstudium für alle pastoralen Mitarbeiter/innen DESCRIPTION:Ort Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 · 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldung in der Personalkammer\r\n\r\nTermine zur Auswahl\r\n\r\nMittwoch\, 30. Oktober oder Dienstag\, 5. Novmeber LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224591 DTSTAMP:20190103T085046 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191106T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191106T170000 SUMMARY:Burnout DESCRIPTION:Was tun\, bevor es zu spät ist?\r\n\r\nObwohl das Burnout-Syndrom (dt. Ausgebranntsein) in den Medien und im Berufsleben inzwischen große Beachtung findet\, gibt es keine einheitliche Definition. Wissenschaftliche Annäherungen an das Thema zeigen\, dass es mehr Übereinstimmungen mit depressiven Erkrankungen gibt als mit dem Bereich Arbeitszufriedenheit. Ab den 1970er Jahren gab es in den USA zum Burnout Veröffentlichungen\, so 1974 von dem New Yorker Psychotherapeuten H. Freudenberger unter dem Titel »staff burn out«.\r\n\r\nAls Betroffene fand man vor allem Menschen in Berufen\, die mit Menschen in emotional belastender Situation arbeiten\, also Pflegekräfte\, Ärzte\, Psychologen; heute sind es zunehmend auch Lehrer\, Seelsorger und Manager. Was sind die Ursachen\, Symptome und welche Möglichkeiten zur Prävention gibt es\, bevor die »totale Erschöpfung« eintritt?\r\n\r\nReferent Dr. med. Franz Xaver Großmann\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 28. Januar 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229047 DTSTAMP:20190207T133316 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191109T093000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191109T180000 SUMMARY:Ein Ruhetag im Schloss DESCRIPTION:"Wirklich\, der Herr ist an diesem Ort und ich wusste es nicht." Gen 28\,16\r\n\r\nDer "Ruhetag im Schloss" ist eine Einladung\, sich selbst ein außergewöhnliches Geschenk zu machen – für einen Tag aus der Geschäftigkeit des Alltags heraustreten und den Blick auf das eigene Leben neu ausrichten! Die Anreise ist bei den zweitägigen Terminen bereits am Freitagabend\, um sich einstimmen zu können und zur Ruhe zu kommen. Der Samstag ist gedacht als Tag der Einkehr\, der von Impulsen zur Geschichte des Ortes und seinen christlichspirituellen Wurzeln geprägt ist. Die landschaftliche Umgebung und die sakralen Räume des Hauses laden ein\, sich zusammen mit anderen auf die Suche nach sich selbst und nach Gott zu machen. Zeiten in der gemeinsamen Runde und Zeiten zum Alleinsein wechseln einander ab.\r\n\r\nLeitung Gabriele Rohrbach Mitarbeiterin für geistliche Angebote im Schloss Hirschberg\r\n\r\nKosten 77\,50 € inkl. Übernachtung und Vollpension Beginn 18 Uhr mit dem Abendessen Ende am Folgetag 17 Uhr\r\n\r\nAnmeldung bis 12 Tage vor dem Termin Sekretariat Sigrid Leidl Abteilung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421-590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_225318 DTSTAMP:20190109T100906 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191112T100000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191114T163000 SUMMARY:WIRKLICH Priester sein (Modul 3) DESCRIPTION:Angebot nur für Priester\r\n\r\n4-modulige Seminarreihe Unentdeckte Chancen des sakramentalen Amtes\r\n\r\nDer Dienst von Pfarrern und priesterlichen Mitarbeitern hat sich im vergangenen Jahrzehnt auch in unserer Diözese Eichstätt rasant verändert. Viele Verwaltungs- und Organisationsaufgaben sind zu bewältigen\, mehrere Pfarreien und Kirchorte zu versorgen. Oftmals treten dafür seelsorgliche Dienste in den Hintergrund. Zudem stößt die Priesterberufung gesellschaftlich immer mehr auf Kritik und Unverständnis. Die Gründe dafür sind vielfältig.\r\n\r\nDie Seminarreihe will den Beruf des Pfarrers in den Blick nehmen im Zusammenhang mit aktuellen kirchlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen. Die sakramentale Dimension des priesterlichen Dienstamtes sowie das Leben im Volk Gottes sollen dabei gemeinsam besprochen und reflektiert werden. Es geht darum\, die eigene Person als zugleich geistliche und menschliche Wirklichkeit unter neuen Perspektiven zu erfahren und kennen zu lernen. Und es geht darum\, im Kontakt miteinander die ureigenen Spuren der Priesterberufung wieder zu finden und weiter zu entwickeln.\r\n\r\nReferentinnen Ruth Seubert Dr. Bettina-Sophia Karwath\r\n\r\nTeilnahme nur für alle vier Module möglich\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 31. Januar 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224628 DTSTAMP:20190103T104334 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191126T090000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191126T170000 SUMMARY:Gewissensbildung – ein lebenslanger Prozess DESCRIPTION:Das Gewissen gehört zu dem\, was in der Hl. Schrift "Herz" genannt wird. Es ist Quelle und Regulator personal-sozialer Reifung. Es vermag zum Garanten unserer Freiheit zu werden. Freilich ist es leicht irritierbar und kann auch irren. Das Gewissen unterstützt uns um so besser bei unseren Entscheidungen\, je mehr es lebenslang weiterentwickelt und vertieft wird. Damit sind die Themen für den Weiterbildungstag angedeutet: Es geht um die Fragen: was das Gewissen ist\, wodurch es irritiert werden kann\, wie es sich weiterentfaltet zu fortschreitender Ermöglichung unserer Selbständigkeit und Beziehungsfähigkeit.\r\n\r\nReferent Prof. Dr. Stephan E. Müller\r\n\r\nAnmeldeschluss 14. November 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_224596 DTSTAMP:20190103T091927 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191204T143000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191205T163000 SUMMARY:Wenn Helfen müde und einsam macht DESCRIPTION:Herausforderungen in der Seelsorge und für die Seelsorger.\r\n\r\nDas Bedürfnis nach körperlicher\, emotionaler Nähe und sozialer Einbindung ist für uns Menschen von existenzieller Bedeutung. Immer wieder einmal auftretende Gefühle der Einsamkeit sind ein normaler Bestandteil des menschlichen Lebens. Meist sind sie ein Warnsignal\, um uns vor schmerzlicher Isolation zu bewahren. Sie bringen uns dazu\, soziale Kontakte zu suchen\, zu verstärken oder zu erneuern. Manchmal sind die Lebensumstände jedoch schwieriger. Die anhaltende Erfahrung von Einsamkeit beeinträchtigt das Denken\, die Willenskraft und die Fähigkeit zur emotionalen Selbstregulation – mit schwerwiegenden\, körperlichen und seelischen Auswirkungen. Ein Teufelskreis entsteht\, der die Fähigkeit\, erfüllende\, soziale Kontakte einzugehen\, zunehmend blockiert. Erst wenn die selbstverstärkenden Mechanismen der Einsamkeit verstanden werden\, lässt sie sich überwinden\, lässt sich Heilung\, neue Freude und Hoffnung finden.\r\n\r\nReferent Dr. psych. Stefan Dobiasch\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 22. November 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_229048 DTSTAMP:20190207T133438 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191206T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191207T170000 SUMMARY:Ein Ruhetag im Schloss DESCRIPTION:"Wirklich\, der Herr ist an diesem Ort und ich wusste es nicht." Gen 28\,16\r\n\r\nDer "Ruhetag im Schloss" ist eine Einladung\, sich selbst ein außergewöhnliches Geschenk zu machen – für einen Tag aus der Geschäftigkeit des Alltags heraustreten und den Blick auf das eigene Leben neu ausrichten! Die Anreise ist bei den zweitägigen Terminen bereits am Freitagabend\, um sich einstimmen zu können und zur Ruhe zu kommen. Der Samstag ist gedacht als Tag der Einkehr\, der von Impulsen zur Geschichte des Ortes und seinen christlichspirituellen Wurzeln geprägt ist. Die landschaftliche Umgebung und die sakralen Räume des Hauses laden ein\, sich zusammen mit anderen auf die Suche nach sich selbst und nach Gott zu machen. Zeiten in der gemeinsamen Runde und Zeiten zum Alleinsein wechseln einander ab.\r\n\r\nLeitung Gabriele Rohrbach Mitarbeiterin für geistliche Angebote im Schloss Hirschberg\r\n\r\nKosten 77\,50 € inkl. Übernachtung und Vollpension Beginn 18 Uhr mit dem Abendessen Ende am Folgetag 17 Uhr\r\n\r\nAnmeldung bis 12 Tage vor dem Termin Sekretariat Sigrid Leidl Abteilung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421-590 E-Mail fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_225319 DTSTAMP:20190109T100956 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20191210T100000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20191212T163000 SUMMARY:WIRKLICH Priester sein (Modul 4) DESCRIPTION:Angebot nur für Priester\r\n\r\n4-modulige Seminarreihe Unentdeckte Chancen des sakramentalen Amtes\r\n\r\nDer Dienst von Pfarrern und priesterlichen Mitarbeitern hat sich im vergangenen Jahrzehnt auch in unserer Diözese Eichstätt rasant verändert. Viele Verwaltungs- und Organisationsaufgaben sind zu bewältigen\, mehrere Pfarreien und Kirchorte zu versorgen. Oftmals treten dafür seelsorgliche Dienste in den Hintergrund. Zudem stößt die Priesterberufung gesellschaftlich immer mehr auf Kritik und Unverständnis. Die Gründe dafür sind vielfältig.\r\n\r\nDie Seminarreihe will den Beruf des Pfarrers in den Blick nehmen im Zusammenhang mit aktuellen kirchlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen. Die sakramentale Dimension des priesterlichen Dienstamtes sowie das Leben im Volk Gottes sollen dabei gemeinsam besprochen und reflektiert werden. Es geht darum\, die eigene Person als zugleich geistliche und menschliche Wirklichkeit unter neuen Perspektiven zu erfahren und kennen zu lernen. Und es geht darum\, im Kontakt miteinander die ureigenen Spuren der Priesterberufung wieder zu finden und weiter zu entwickeln.\r\n\r\nReferentinnen Ruth Seubert Dr. Bettina-Sophia Karwath\r\n\r\nTeilnahme nur für alle vier Module möglich\r\n\r\nOrt Tagungshaus Schloss Hirschberg Hirschberg 70 92339 Beilngries\r\n\r\nAnmeldeschluss 31. Januar 2019\r\n\r\nAnmeldung Fort- und Weiterbildung Pastorales Personal Sekretariat: Sigrid Leidl Hirschberg 70 92339 Beilngries Tel. (08461) 6421590 E-Mail fortbildung@bistum-eichstaett.de LOCATION:Tagungshaus Schloss Hirschberg END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_212512 DTSTAMP:20181016T101015 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200210T153000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200214T130000 SUMMARY:Weiterbildung in der tf TZI/IR LOCATION:Haus Werdenfels END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_212510 DTSTAMP:20181016T101007 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200420T153000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200424T130000 SUMMARY:Weiterbildung in der tf TZI/IR LOCATION:Haus Werdenfels END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_212509 DTSTAMP:20181016T101007 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200608T153000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200612T130000 SUMMARY:Weiterbildung in der tf TZI/IR LOCATION:Haus Werdenfels END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_905_212508 DTSTAMP:20181016T100946 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20200727T153000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20200731T130000 SUMMARY:Weiterbildung in der tf TZI/IR LOCATION:Haus Werdenfels END:VEVENT END:VCALENDAR