Zum Inhalt springen

Besondere Angebote

Das Fort- und Weiterbildungsprogramm für das Jahr 2019 beinhaltet Angebote aus den Fachbereichen von Theologie, Philosophie und Psychologie. Die vorgenommene Einteilung in vier Perspektiven soll verdeutlichen, dass unser Glaube der entscheidende Bezugspunkt für unser Leben ist und bleibt. .pdf zum Download

22.10.2019

"Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet!"

Friedrich Nietzsche: Atheist oder radikaler Gottsucher? Mit dem radikalen Gegensatz zwischen Dionysos und dem gekreuzigten Christus skizziert Nietzsche mit geniehafter Sprache die philosophischtheologischen Entwicklungen der (Post-)Moderne. In heutiger Zeit, wo Menschen scheinbar in keiner Weise Gott vermissen, Kirchgang, Theologiestudium und priesterliche Berufung als exotische 'Auslaufmodelle' gesehen werden, gilt es, sich dieser Weichenstellungen zu vergewissern.
23.10.2019

"Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet!"

Friedrich Nietzsche: Atheist oder radikaler Gottsucher? Mit dem radikalen Gegensatz zwischen Dionysos und dem gekreuzigten Christus skizziert Nietzsche mit geniehafter Sprache die philosophischtheologischen Entwicklungen der (Post-)Moderne. In heutiger Zeit, wo Menschen scheinbar in keiner Weise Gott vermissen, Kirchgang, Theologiestudium und priesterliche Berufung als exotische 'Auslaufmodelle' gesehen werden, gilt es, sich dieser Weichenstellungen zu vergewissern.
24.10.2019

Informationen rund um das Arbeitsrecht

Der Beruf des Pfarrers bringt nicht nur seelsorgliche Aufgaben mit sich, sondern auch Rechte und Pflichten von Verwaltung und Arbeitsrecht. Es ergeht herzliche Einladung zu einem Informationsnachmittag an zwei Auswahlterminen.
05.11.2019

Seelsorge durch Gespräch und Kommunikation

Gespräch und Kommunikation sind wesentliche Bereiche seelsorgerlichen Wirkens. Nicht nur in Notsituationen sind Seelsorger als Gesprächspartner gesucht und angefragt. In dieser Fortbildungseinheit werden grundlegende Themen zu Seelsorge allgemein sowie zu Gespräch und Kommunikation in der Seelsorge thematisiert und reflektiert.
06.11.2019

Burnout

Was tun, bevor es zu spät ist? Obwohl das Burnout-Syndrom (dt. Ausgebranntsein) in den Medien und im Berufsleben inzwischen große Beachtung findet, gibt es keine einheitliche Definition. Wissenschaftliche Annäherungen an das Thema zeigen, dass es mehr Übereinstimmungen mit depressiven Erkrankungen gibt als mit dem Bereich Arbeitszufriedenheit. Ab den 1970er Jahren gab es in den USA zum Burnout Veröffentlichungen, so 1974 von dem New Yorker Psychotherapeuten H. Freudenberger unter dem Titel »staff burn out«.
09.11.2019

Ein Ruhetag im Schloss

Der "Ruhetag im Schloss" ist eine Einladung, sich selbst ein außergewöhnliches Geschenk zu machen – für einen Tag aus der Geschäftigkeit des Alltags heraustreten und den Blick auf das eigene Leben neu ausrichten!

Die nächsten Termine

Seite 1 von 3 1 2  3 >>

Dienstag, 22. Oktober
09.00 Uhr
Donnerstag, 24. Oktober
14.30 Uhr
Informationen rund um das Arbeitsrecht
Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg
Sonntag, 27. Oktober
15.30 Uhr
Weiterbildung in der tf TZI/IR
Ort: Haus Werdenfels
Mittwoch, 30. Oktober
09.00 Uhr
Kontaktstudium für alle pastoralen Mitarbeiter/innen
Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg
Dienstag, 05. November
09.00 Uhr
Seelsorge durch Gespräch und Kommunikation
Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg
09.00 Uhr
Kontaktstudium für alle pastoralen Mitarbeiter/innen
Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg
Mittwoch, 06. November
09.00 Uhr
Burnout
Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg
Samstag, 09. November
09.30 Uhr
Ein Ruhetag im Schloss
Ort: Tagungshaus Schloss Hirschberg

Seite 1 von 3 1 2  3 >>

Antrag auf Fortbildungsmaßnahme

Für pastorale Mitarbeiter/innen steht das Formular im Intranet als download unter Dienstgeber/Formulare zur Verfügung.